Leipziger Allerlei

Da ich aufgrund meiner neuen Arbeitsstelle vorerst keinen „richtigen“ Urlaub nehmen kann, hatten mein Schatz und ich uns für einen Kurzurlaub in Leipzig entschieden.

Am Freitag nachmittag ging es also los! Da wir wegen Staugefahr auf die Landstraße ausweichen mussten, hatte sich unsere Fahrzeit auf 3 Stunden erhöht. Dank Navi haben wir aber gleich unser Hotel gefunden und konnten dann in aller Ruhe einchecken.

Wir hatten uns für folgendes Arrangement im Days Inn Leipzig City Center entschieden: 2 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Frühstück und Eintrittskarte für den Leipziger Zoo.

Was wir bekommen haben: ein riesig großes Zimmer mit separatem Badezimmer und Balkon. Wir waren somit sehr erleichtert, da wir nach unserer letzten Reise ein kleines „Wohnklo-Trauma“ haben 🙂

Kostenfreie Parkplätze waren direkt vor dem Hotel und zur Begrüßung gab es noch eine Flasche Wasser aufs Zimmer.

Nach dem Auspacken haben wir uns gleich aufgemacht, Leipzig zu erkunden 🙂 Da wir großen Hunger hatten, war unsere erste Anlaufstelle der Hauptbahnhof. Von außen einfach „Bahnhof“, aber von innen ein relativ großer Einkaufs-Bahnhof mit vielen bekannten Geschäften. Um auch noch ein bisschen Leipziger Kulturluft zu schnuppern, sind wir an der großen Universität und der Nikolaikirche vorbei auf den Marktplatz geschlendert, wo gerade das „Classic Open“ stattfindet (noch bis 14.08.2016).

Auf Hunger folgt der Durst, deshalb wollten wir den Abend in einer Cocktailbar ausklingen lassen. Nach einigem .Suchen sind wir im Barfüßergäßchen gelandet – DEM Hotspot im Leipziger Nachtleben  Hier hatte ich meinen 1. „Cosmopolitan“ ever: einmal wie Carrie, Charlotte, Miranda und Samantha fühlen – nur leider ist Leipzig doch nicht so eine sexy City 😦 Der Drink war zwar sehr hochprozentig und das Glas sieht ja einfach stylisch aus – aber ich werde doch weiterhin meinem Sex On The Beach treu bleiben 🙂

b4.jpg

Am nächsten Tag sind wir in den Leipziger Zoo. Hierzu. gibt es sooo viel zu erzählen, deshalb werde ich hierzu einen Extra-Post verfassen.

Um unseren müden Füßen eine Pause zu gönnen, sind wir anschließend in die „Blechbüchse“: dies ist ein riesengroßes Einkaufscenter, das keine Wünsche offen lässt 🙂 Nach einem kleinen Schaufensterbummel ging es dann weiter zu weiteren kleinen Zwischenstopp – meinem Lieblings-Coffeeshop Starbucks! Hier gönnten wir uns einen Caramel-Macchiato bzw. Mocha-Crumble-Frappuccino und machten uns anschließend auf zum Abendessen. Hierfür hatten wir uns ein tolles Indisches Restaurant mit einer beachtlichen Marmortreppe ausgesucht 🙂 Ich liebe indisches Essen, da ich hier als Vegetarierin auch immer eine große Speisenauswahl habe. Nach einem sehr scharfen Essen – das sehr lecker war – ging es endlich zurück ins Hotel, wo wir uns müde und sehr erschöpft einen gemütlichen Fernseh-Kuschel-Abend gemacht haben.

Am Sonntag ging es dann nach einem reichhaltigen Frühstück wieder zurück nach Berlin (dieses Mal nur 2 Stunden Fahrt), wo wir den Rest des Tages „noch-hundefrei“ auf dem Balkon entspannt haben 🙂

Abschließend kann ich sagen, dass wir einen tollen, interessanten und erholsamen Aufenthalt in Leipzig verbracht haben und ich mich sehr über die gemeinsame Zeit mit meinem Schatz gefreut habe 🙂

Jeden Tag geht die Sonne auf!!

Eure

                 Gaby

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s