Home sweet home – mit den zukünftigen Schwiegereltern nach Freiburg

Am Wochenende war es wieder soweit: endlich ging es mal wieder zurück in die alte Heimat .) Schatzi & ich nehmen ja immer den Flieger (schneller & billiger) – und ein Wochenende ist ja eh immer zu kurz.

Dieses Mal hatten wir allerdings noch „special guests“ dabei: meine zukünftigen Schwiegereltern & unser kleiner Hund wollten auch endlich mal meine alte Heimat & vor allem meine Eltern kennenlernen 🙂

je1.jpg
Unsere Jeany

Am Samstag morgen, nach einem stärkenden Frühstück in einem typischen Studentencafé, ging es los zur Sightseeingtour. Freiburg hat eine wunderschöne Altstadt – es sind sogar noch Teile der alten Stadtmauer und 2 der 4 Stadttore erhalten!

Am beeindruckendsten ist allerdings das „Münster zur lieben Frau“. Diese im gothischen Stil erbaute Kirche besitzt wunderschöne Buntglasfenster & lädt einen zu einem kurzen Moment der Stille & des Innehaltens ein.

7
Buntglasfenster im Freiburger Münster

An diesem Tag war „Mega-Samstag“ in Freiburg: es gab einige Aktionen und viele Geschäfte hatten bis 22 oder sogar 24 Uhr geöffnet. Wir haben diese Chance genutzt und haben einen kurzen Abstecher zu Christ gemacht: Trauringe anschauen 🙂 Meine zukünftigen Schwiegereltern waren von dieser Idee natürlich auch sehr begeistert und so haben Schatzi & ich bei einem Gläschen Sekt Trauringe anprobiert 🙂 Was soll ich sagen – soo eine große Auswahl – und trotzdem haben wir spontan „unsere“ Ringe gefunden & gekauft! Sie sind zweifarbig und mein Ring hat einen Stein – mehr verrate ich heute noch nicht 🙂 Allerdings müssen wir uns jetzt noch einige Wochen gedulden, bis die Ringe hergestellt & graviert sind – aber wir haben ja noch etwas Zeit 🙂

Den Abend haben wir dann zusammen mit meinem Trauzeugen Frank, der für mich wie ein Bruder ist, bei einem leckeren „SC Killer“ – Cocktail in unserer Freiburg Stammbar „Othello’s“ ausklingen lassen.

Am Sonntag nachmittag haben wir meine Oma mit einem Spontanbesuch überrascht. Bei Kaffee & Kuchen haben wir den neuesten Klatsch & Tratsch ausgetauscht und viel gelacht. Ich mag meine Oma wirklich sehr gerne, deswegen genieße ich jeden gemeinsamen Moment mit ihr – in diesem Fall ist Berlin leider doch viel zu weit weg…

Am Abend haben wir dann noch bei meinem Eltern gegrillt. Aufgrund der „frischen“ Temperaturen haben wir das Essen einfach nach drinnen verlegt, so konnte auch meine Mutter mit uns am Tisch sitzen.

Der Montag war dann einfach nur entspannt: nochmal ein leckeres, gemeinsames Frühstück und dann ging es auch schon los zum Flughafen und ab nach Hause.

4.jpg

Das Wochenende war wunderschön – aber leider viel zu kurz. Ich habe mich sehr gefreut, dass sich alle gut verstanden haben (das ist ja auch nicht immer selbstverständlich). Allerdings haben wir uns auch auf unser Zuhause & unser eigenes Bett gefreut – sogar der Hund war total geschafft von dieser aufregenden Reise 🙂

je.jpg

Jeden Tag geht die Sonne auf!!

Eure

                Gaby

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s